Brandenburgs SPD-Ministerpräsident Dietmar Woidke verteidigt Hartz IV

In der Debatte um die Abschaffung von Hartz IV hat Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) im Gespräch mit der Berliner Zeitung eine klare Position bezogen: „Wenn wir als SPD auf etwas stolz sein können, dann auch auf diese Reform, die kein anderer gemacht hat und die zum wirtschaftlichen Erfolg Deutschlands beigetragen hat“, sagte Woidke.

Beitrag lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.