Maschinen schaffen mehr Jobs als sie vernichten

Ersetzen Maschinen den Menschen, fragt Alexander Hagelüken in der Süddeutschen Zeitung. Seit vor 200 Jahren die Industrialisierung begann, treibt diese Angst die Erdbewohner um.

Terry Gregory vom Institut zur Zukunft der Arbeit (IZA) kontert das nun mit einer Gegenrechnung: Demnach brachte die Automatisierung Europa im vergangenen Jahrzehnt zusätzlich 1,5 Millionen Jobs.

Beitrag lesen

„Die Überwindung von Hartz IV ist eine notwendige Reform“

Grünen-Bundesgeschäftsführer Michael Kellner kritisiert eine mangelnde Repräsentanz von Ostdeutschen in Führungspositionen. Im Interview mit dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) erklärt er, wo zudem Ungerechtigkeit herrscht – und wie eine neue deutsche Einheit gelingen kann.

Die Überwindung von Hartz IV ist eine notwendige Reform der sozialen Sicherungssysteme. Das bleibt eine Riesenaufgabe. Wir weichen dem Thema nicht aus.

Interview lesen

Mitarbeiter sollen leichter von zu Hause aus arbeiten können

Fast die Hälfte der Deutschen möchte wenigstens ab und zu im Homeoffice bleiben.

Das soll nach Plänen des Arbeitsministeriums bald leichter möglich sein. Björn Böhning, Staatssekretär im Bundesarbeitsministerium, will ein gesetzlich verankertes Recht auf Homeoffice schaffen. Der SPD-Politiker plant nach SPIEGEL-Informationen einen Vorstoß, nach dem Unternehmen Heimarbeit entweder erlauben müssen – oder aber begründen müssen, warum diese in der Firma nicht möglich ist.

Beitrag lesen

Was nach Hartz IV kommen muss

Schon eine Rezession würde das gegenwärtige System aus Arbeitslosengeld I und II überfordern, sagt der SPD-Politiker Thomas Kutschaty. Er fordert eine rasche Sozialstaatsreform und erklärt in einem Gastbeitrag in DIE WELT, welche Prioritäten es dabei gibt.

Beitrag lesen

Zeit für mehr Großzügigkeit

Die Zahl der Hartz-IV-Empfänger geht deutlich zurück. Erstmals seit der Einführung der Arbeitsmarktreform lebten Ende letzten Jahres weniger als drei Millionen Haushalte von der Grundsicherung.

Jetzt ist die Zeit für eine großzügige Reform gekommen, meint Ulrike Winkelmann im Deutschlandfunk.

Beitrag lesen und hören

Jahresrückblick 2018

„Der Arbeitsmarkt 2018 hat sich sehr gut entwickelt. Dies ist auch der positiven konjunkturellen Entwicklung geschuldet. Erfreulich sind besonders der Rückgang der Langzeitarbeitslosigkeit und die Fortschritte bei der Arbeitsmarktintegration geflüchteter Menschen.“

Das sagte der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA), Detlef Scheele, heute anlässlich der monatlichen Pressekonferenz in Nürnberg.“

Pressemitteilung lesen

Solidarisches Grundeinkommen startet 2019

Berlin wird 2019 zur Modellstadt: Ab Juli können 1000 Langzeitarbeitslose das solidarische Grundeinkommen (SGE) beziehen. Hinter den Kulissen wird an der Konkretisierung des bundesweit einmaligen Projektes gearbeitet. Ende Februar soll das Konzept stehen, schreibt der BERLINER KURIER.

Beitrag lesen